Grusswort des tagungspräsidenten
 

Liebe neurochirurgische Kolleginnen und Kollegen,

die 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie findet im Rahmen der Neurowoche 2010 statt. Dies ist ein Novum! Damit bekennt sich die DGNC zur Interdisziplinarität: Alle klinischen Neurowissenschaften (Neurologie, Neurochirurgie, Neuropädiatrie, Neuroradiologie und Neuropathologie) halten an einem gemeinsamen
Ort ihre jeweiligen Jahrestagungen ab.

Wie in den Jahren zuvor, sind für unsere Jahrestagung ca. 600 Abstractanmeldungen eingesandt worden. Auf der Basis eines inzwischen gut etablierten und ausgeklügelten Reviewverfahrens wurden aus diesen Abstracts 170 Vorträge und 190 Poster ausgewählt. Etwa 45 Reviewer haben die Abstracts anonym bewertet. Anschließend wurden auf einer gemeinsamen Sitzung die diskussionswürdigen Präsentationswünsche diskutiert und abgestimmt. Danach haben wir dann ein hoffentlich spannendes neurochirurgisches Programm zusammengestellt.

Ich bin sicher, dass sowohl das interdisziplinäre Programm der Vormittage als auch die Vortrags- und Postersitzungen der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie von Ihnen rege besucht und interessiert aufgenommen werden.

Herzlich einladen möchte ich Sie auch zum Joint Meeting mit der Brasilianischen Gesellschaft für Neurochirurgie am 20.09.2010 in Heidelberg. Das Programm hierfür können Sie auf unserer Website (www.dgnc.de) abrufen.

Die Heidelberger Organisationsgruppe der Neurochirurgischen Universitätsklinik hofft und wünscht, dass Sie sich in Mannheim und Heidelberg wohlfühlen, einen fachlichen und interdisziplinären Austausch auf höchstem Niveau haben, alte Freundschaften festigen, neue Freunde gewinnen und schließlich auch Zeit dazu finden, die Region ein wenig zu erleben und gemeinsam zu feiern!

Im Namen aller Mitarbeiter der Neurochirurgischen Universitätsklinik
Heidelberg heiße ich Sie herzlich willkommen!

Prof. Dr. med. Andreas Unterberg
1. Vorsitzender und Tagungspräsident
Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie