Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,


es ist meinen Mitarbeitern und mir eine große Freude, dass Hamburg
für das Jahr 2011 als Austragungsort für die Jahrestagung der Deutschen
Gesellschaft für Neurochirurgie gewählt wurde. Wir konnten
im völlig neu gestalteten Congress Centrum Hamburg einen schönen
Frühlingstermin im Mai sichern.


Zusätzlich möchten wir dieses Mal die Gelegenheit nutzen, für den
Sonntag als freiwillige Einstimmung einen sogenannten Fortbildungstag
(“Educational Day“) einzuführen. Hier sollen Experten zu aktuellen
Themen, die unsere neurochirurgische Praxis mitbestimmen, Fortbildungsreferate
halten und einen Überblick geben aus den Bereichen, in
denen bereits hochgradige Subspezialisierungen erfolgt sind, so dass
nicht mehr jeder auf dem neuesten Stand sein kann. Dies soll dann auch
regional für Teilnehmer, die nicht aus der Deutschen Gesellschaft für
Neurochirurgie sind und die sich weiterbilden wollen, offen sein.


Darüber hinaus wollen wir über die reinen Sachthemen hinaus dieses
Mal anregen, dass die Jahrestagung ein übergeordnetes Thema bekommt,
in dem wir als Fachgesellschaft unsere eigene Struktur, unsere
Selbstwahrnehmung oder unsere Positionierung in Politik und Gesellschaft
refl ektieren. So soll das Motto „Identität in Subspezialisierung und
Interdisziplinarität“ das rein wissenschaftliche Programm mit einigen
ausgewählten eingeladenen Vorträgen bereichern.


Wir freuen uns, Sie in den Frühling 2011 nach Hamburg einladen zu
können und hoffen, Sie zahlreich zwischen Alster und Elbe begrüßen
zu dürfen!


Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. M. Westphal PD Dr. J. Regelsberger PD Dr. O. Heese
Tagungspräsident Tagungssekretär Tagungssekretär