Allgemeine Hinweise für Autoren

Öffnungszeiten der Medienannahme

Die zentrale Medienannahme befindet sich in dem Saal 18/19 im EG des Congress Centrums.

Samstag 07.05.2011 16:00 – 18:00 Uhr
Sonntag 08.05.2011 08:00 – 17:00 Uhr
Montag 09.05.2011 07:00 – 18:30 Uhr
Dienstag 10.05.2011 07:00 – 18:30 Uhr
Mittwoch 11.05.2011 07:00 – 14:00 Uhr

Allgemeine Informationen für Autoren

Die Präsentationen können zwischen dem 11. und dem 30. April 2011 per E-Mail eingereicht werden (Details zum Upload werden Ihnen entsprechend mitgeteilt). Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, die Präsentation vor Ort in der Medienannahme abzugeben und zu prüfen. Dies sollte so früh wie möglich erfolgen, jedoch spätestens 60 Minuten vor Beginn der Sitzung, in der sie gezeigt werden soll. Sie wird hier von unserem Fachpersonal für die Dauer der Tagung auf dem zentralen Server zwischengespeichert.
Das geschlossene Informationssystem, über das das in den einzelnen Sälen zeitgleich ablaufende wissenschaftliche Programm angezeigt wird, lässt den Anschluss eigener Laptops leider nicht zu und sollte daher nicht eingeplant werden. Der Einsatz von Dia- und Overheadprojektoren ist nicht vorgesehen. Ausnahmefälle sind dem Kongressbüro rechtzeitig zu melden.

Sämtliche Daten werden nach der Tagung unwiderruflich gelöscht.

Redezeiten für freie Vorträge

Die Redezeit (wenn nicht anders angegeben) beträgt 7 Min. und 3 Min. für die Diskussion. Um einen reibungslosen Ablauf des gesamten Programms zu gewährleisten, sind alle Vortragenden aufgefordert, sich an die vorgegebenen Zeiten zu halten. Die Moderatoren der Sitzungen sind angehalten, bei Überziehungen Vorträge abzubrechen.

Sprache

Auf Grund des internationalen Charakters der diesjährigen Tagung ist es erforderlich, die Präsentationsdaten in Englisch anzufertigen. Ebenso ist der mündliche Vortrag auf Englisch vorzubereiten. Die Moderatoren der Sitzungen entscheiden letztendlich, ob die Sitzung eventuell auch in Deutsch gehalten werden kann.

Projektionstechnik in den Tagungsräumen

Sämtliche Projektionsdaten der Referate und Vorträge werden vor und während des gesamten Kongresses zentral erfasst und verwaltet. Der Vortragende ruft während der jeweiligen Sitzung seine Präsentation über einen Rechner am Rednerpult auf.
Um einen reibungslosen Veranstaltungsablauf zu gewährleisten, werden alle Vortragenden gebeten, ihre Vorträge in englischer Sprache ausschließlich als Datei im Microsoft PowerPoint-Format ab Version XP einzureichen. Bei Mac-Präsentationen kann es zu Konvertierungsproblemen kommen, die die Mitarbeiter in der Medienannahme selbstverständlich zu lösen bemüht sein werden.
Die Dateien sollten mit dem Namen und der Vortragsnummer, evtl. auch mit dem Datum und der Uhrzeit der Präsentation, aber nicht allgemein mit dem Namen des Kongresses bezeichnet werden. Zur Überspielung auf den zentralen Server eignen sich folgende Speichermedien:
MS-Windows kompatible CD-ROM (ISO 9660) oder DVD-ROM
USB-Massenspeicher (eventuell Treiber mitbringen)
Grafiken müssen in die Präsentation eingebettet werden. Video- und Audiodaten müssen mit der Präsentation verknüpft und separat als Datei beigefügt werden. Videoclips sind ausschließlich im *.avi–Format mit DIVX ab Version 7 oder unkomprimiert herzustellen. Es sind ausschließlich Windows-kompatible Schriftarten zu verwenden.

Richtlinien für Poster

1. Die maximale Postergröße beträgt DIN A0 (H x B) 118,90 cm x 84,10 cm. Befestigungsmaterial wird am Poster Help Desk vor Ort zur Verfügung gestellt.
2. Die Poster sind während des gesamten Kongresses zur Besichtigung ausgestellt. Alle Poster müssen bis Montag, 09.05.2011, 09.00 Uhr, angebracht sein und bleiben bis Mittwoch, 11.05.2009, 14.00 Uhr, ausgestellt.
3. Die Posterautoren müssen zu folgenden Zeiten in der Posterausstellung für Fragen und Diskussion anwesend sein: Montag, den 09.05.2011, 13.00-14.00 Uhr, Poster P 001 bis P 038 Dienstag, den 10.05.2011, 13.00-14.00 Uhr, Poster P 039 bis P 075, Mittwoch, den 11.05.2011, 11.00-12:00 Uhr, Poster P 076 bis P 108. Bei dieser Posterbegehung ist die persönliche Anwesenheit der Posterautoren obligatorisch.
4. Nicht gehängte Poster werden notiert und an den Vorstand der DGNC übermittelt.
5. Um dem internationalen Charakter des Kongresses Rechnung zu tragen und allen Teilnehmern die Möglichkeit eines optimalen Verständnisses zu geben, muss die Anfertigung der Poster in englischer Sprache erfolgen.
6. Poster, die bis Mittwoch, den 11.05.2011, 14.00 Uhr, nicht abgenommen wurden, werden entsorgt.

Sollte ein rechtzeitiges Anbringen des Posters nicht möglich sein, so sollte der verantwortliche Autor des Posters eine(n) Kollegin(en) seiner Klinik bitten, das Poster anzubringen.