26.-29. Mai 2013, Düsseldorf, Germany // 64. JAHRESTAGUNG DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR NEUROCHIRURGIE (DGNC)

Ehrungen

Wilhelm-Tönnis-Gedächtnisvorlesung und -Medaille

Für überragende Beiträge zur Neurochirurgie auf klinischem, experimentellem oder organisatorischem Gebiet werden Neurochirurgen mit der Wilhelm-Tönnis-Gedächtnisvorlesung und -Medaille ausgezeichnet.

Die Entwicklung der Neurochirurgie in Deutschland wurde in ganz besonderer Weise von Wilhelm Tönnis durch seine hervorragenden klinischen, wissenschaftlichen und organisatorischen Tätigkeiten begründet und gefördert. Er brachte beispielsweise das erste Zentralblatt für Neurochirurgie im Jahr 1936 heraus und erhielt als erster Deutscher einen Lehrstuhl für Neurochirurgie.


Die Verleihung an

Herrn Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Reulen, München

erfolgt im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der
Jahrestagung am Sonntag, 26. Mai 2013.

Die Wilhelm-Tönnis-Gedächtnisvorlesung wird am Dienstag,
28. Mai 2013 von
Prof. Dr. Hans Jürgen Reulen gehalten.

Thema: Unsere Weiterbildung. Ein Blick von Außen!

Ehrenmitgliedschaft der DGNC

Die Verleihung an

Herrn Prof. Dr. med. Gerhard Lausberg, Bochum

erfolgt im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der
Jahrestagung am Sonntag, 26. Mai 2013.