KARLSRUHE, 07.-10. Juni 2015 // 66. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) // Freundschaftstreffen mit der Italienischen Gesellschaft für Neurochirurgie, SINch

Abstractanmeldung


Die Abstractanmeldung ist geschlossen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kongressorganisation.

 



Richtlinien zur Abstracteinreichung

Die Abstracts werden von der Programmkommission der DGNC beurteilt. Um die Arbeit ihrer Mitglieder so effizient und die Auswahl so objektiv wie möglich zu gestalten, wird um die Einhaltung der nachfolgenden Richtlinien gebeten.

Verbindliche Anmeldung

Bei der Online-Abstractanmeldung (Anmeldeschluss 30.11.2014) sind die einzelnen Eingabe-formulare vollständig auszufüllen. Die Eingabe des Abstracts erfolgt in Englisch sowie zusätzlich in einer anonymisierten englischen Version. Des Weiteren ist die Angabe des Abstracttitels in deutscher Sprache erforderlich. Nach der Eingabe eines Abstracts wird eine Referenznummer angezeigt und nach Bestätigung der Anmeldung an die angegebene E-Mail-Adresse versandt (bitte die genaue Schreibweise der E-Mail-Adresse beachten!). Unter Angabe der Referenznummer sind Änderungen am Abstract bis zum Anmeldeschluss online möglich. Eine Einreichung von Original-unterschriften ist bei der Online-Anmeldung nicht notwendig.
Die Veranstalter behalten sich vor, orthographische Fehler zu korrigieren und englische Schreib-weisen zu vereinheitlichen. Bitte verwenden Sie „Amerikanisches Englisch“ (siehe Sprachein-stellungen Ihrer Textverarbeitung).

Unterschriften / Einverständniserklärung

Die Einreichung des Abstracts wird nur akzeptiert, wenn bei der Online-Anmeldung die Einver-ständniserklärung bestätigt wird. Mit der Einverständniserklärung übernimmt jeder der Autoren die Verantwortung für den Inhalt. Die Autoren verbürgen, dass es sich bei dem angemeldeten Abstract um unveröffentlichte Ergebnisse handelt und dass klinische Untersuchungen mit Billigung der Ethikkommission und Tierversuche mit behördlicher Genehmigung durchgeführt wurden. Die Autoren verpflichten sich, dass bei Annahme des Posters/Vortrages/Videos einer der Autoren während der Jahrestagung persönlich die Präsentation zum vorgegebenen Zeitpunkt übernehmen wird.

Die Liste der Autoren sollen den Vorgaben des International Committee of Medical Journal Editors entsprechen (www.icmje.org/ethical_1author.html). Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass bei der Präsentation von Operationsresultaten die verantwortlichen Hauptoperateure als Autoren zu berücksichtigen sind.

Publikation

Die Abstracts müssen in englischer Sprache veröffentlichungsreif bis zum 30.11.2014 eingereicht werden. Ihr Inhalt darf weder bereits bei einer anderen Jahrestagung vorgetragen noch in einer wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlicht worden sein. Die Publikation des Abstracts erfolgt online in zitierfähiger Form, wie eingereicht.

Präsentationswunsch

Für jeden Abstract muss der Präsentationswunsch (Vortrag, Poster oder Video) und nur eine der vorgegebenen Themengebiete angegeben werden. Die Autoren verpflichten sich, die angenommene Arbeit gegebenenfalls auch als Poster vorzustellen, falls eine Berücksichtigung als Vortrag nicht möglich ist.

Struktur

Die Abstracts sind folgendermaßen zu strukturieren:

a. Objective
Untersuchungsziel
b. Methods
Auswahl der Studienobjekte oder Labortiere, Methoden der Untersuchung und Analyse der Daten
c. Results
Untersuchungsergebnisse mit spezifischen Daten und – sofern möglich – statistische Signifikanzen
d. Conclusion
Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen

Ordnen Sie den Text bitte wie folgt an:

  • Abstracttitel (Groß- und Kleinschreibung und fett)
  • Vorname und Nachname der Autoren (neben dem Hauptautor sind fünf Koautoren zulässig)
  • Institutsnamen und Adressen in der jeweiligen Landessprache (bei unterschiedlichen Institutionen bitte Ordnungszahlen den Einrichtungen voranstellen)
  • Text des Beitrags mit einfachem Zeilenabstand, Schriftart Arial, Schriftgröße 11 Punkt, max. 2500 Zeichen, keine Strichzeichnungen oder Tabellen, keine Bemerkungen wie z. B. „Die Ergebnisse werden diskutiert“